Fenster und Türen renovieren: So geht’s

78

Der Bau von Fenstern und Türen obliegt zwar Profis, für kleinere Reparaturen oder Renovierungsmaßnahmen kann jeder Heimwerker jedoch selbst Hand anlegen. Mit Tipps zu Anstrichen, Ausbesserungen von Kratzern und Möglichkeiten, die Isolierung zu verbessern sind die Arbeiten kinderleicht.

Fenster & Türen – Kleine Reparaturen

Schäden an Fenstern oder Türen sehen nicht nur unschön aus, sie führen im Außenbereich dazu, dass Feuchtigkeit in das Holz eindringt. Bei kleineren Beschädigungen ist kein Austausch notwendig. Hier finden sich einige Tipps, wie sich Türen und Fenster mit wenigen Handgriffen reparieren lassen.

Dazu gehören Hinweise zur Instandsetzung von Scharnieren, Griffen und Schlössern und zur Ausbesserung von Schrammen auf der Oberfläche. Je nachdem, um welches Material es sich handelt und in welchem Bereich Tür und Fenster angebracht sind, benötigen Heimwerker besondere Lacke und Auffüllpasten.

Neue Anstriche für Fenster & Türen

Der Außenbereich von Fenstern und Türen ist ständig dem Wettereinfluss ausgesetzt. Bei Holz sollte daher in einigen Abständen ein neuer Anstrich erfolgen. Wer dafür auf die Heimwerkertipps zurückgreift, findet Hinweise zu Lacken und Farbanstrichen, mit denen Fenster und Türen wieder in neuem Glanz erstrahlen und gegen die Witterung geschützt sind. Außerdem gibt es Hinweise zu den Werkzeugen und deren Anwendung.

Dazu gehören Spachtel, Schleifpapier, Stechbeitel und Pinsel. Bevor Heimwerker mit der Arbeit beginnen, steht eine Analyse der Oberfläche und des Ausmaßes der Beschädigungen an. Davon hängt ab, welche Maßnahmen zur Renovierung notwendig sind. Bei starken Beschädigungen durch Witterungseinflüsse und dementsprechend morschem Holz ist ein Austausch in den meisten Fällen unumgänglich. Mit den Tipps zur Schadensfeststellung fällt die Entscheidung zwischen Erneuerung und Ausbesserung leichter.

Hinweise zur Isolierung für Fenster & Türen

Ein Großteil der Energieverluste entsteht durch schlecht isolierte Fenster und Türen. Gleichzeitig erhöhen dichte Isolierungen ohne die Möglichkeit einer Luftzufuhr die Gefahr von Schimmelbildung. Das sollte Heimwerker bedenken, wenn sie Abdichtungen an Türen und Fenstern vornehmen möchten.

Die Tipps zur Isolierung beinhalten beispielsweise Informationen zu speziellen Fensterprofilen mit Zugluftdichtung, selbstklebenden Dichtungsbändern, zur Entfernung von altem Dichtungsmaterial und zum Vorgehen bei Kunststofffenstern. Eine optimale Isolation besteht aus einer gleichmäßigen Mischung von Abdichtung und Luftzirkulation. Das spart Heizkosten und verbessert das Raumklima.

Leave A Reply

Your email address will not be published.